Historie

Reitmeier Friseure / Historie

Die Geschichte der Reitmeier Friseure

Erst durch Herzbluat wirds richtig guad

Im Jahre 1985 legte Bernhard Reitmeier den Grundstein für die reitmeier FRISEURE in Gleißenberg. Durch seinen unermüdlichen Ehrgeiz und die Liebe zum Beruf  konnte Bernhard Reitmeier unzählige Wettbewerbserfolge für sich und sein Team verbuchen. Seinen kleinen, feinen Friseursalon machte er zu einem renommierten Friseurbetrieb, der nach wie vor von zahlreichen Kunden auch weit über die Grenzen des Landkreises Cham hinaus besucht wird.

Zudem setzt sich Bernhard Reitmeiter mit viel Engagement und Leidenschaft für die Ausbildung sowie Weiterbildung des Friseurhandwerks ein. Hier ist er seit Jahren für seine hervorragende Lehrlingsausbildung sowie als deutschlandweiter  Fachtrainer bekannt.  Aus diesem Grund stellen wir auch den Salon in Gleißenberg für externe Friseure zu Schulungszwecken zur Verfügung.

Seit 2018 setzen nun in zweiter Generation Sohn Martin und seine Frau Julia Reitmeier, die erfolgreiche Firmengeschichte fort. Sie bauen mit ihrem Team auch weiterhin auf Tradition, meisterliches KnowHow und „Herzbluat“.

Inzwischen zählen nicht nur der Deutsche sowie der Bayrische Meistertitel der Friseure zu den Meilensteinen des Unternehmens, sondern auch eine weitere Filiale in Falkenstein, eine eigene hochwertige Produktlinie sowie der Umbau 2018/2019 in Gleißenberg mit einer Salonfläche von 200 qm.

  • 1953: Stammhaus Altbau ‚Bachstraße 3‘ erbaut durch Willi und Lotti Reitmeier
  • 1985: Firmengründung ‚Reitmeier der Frisör‘ durch Bernhard Reitmeier
    (Neubau Friseurgeschäft & Wohnung)
  • 2004: Parkplatzerweiterung im Rahmen der Dorferneuerung
  • 2005: Umbau/Modernisierung
  • 2011: Umbau/Modernisierung
  • 2012: Meisterprüfung Martin Reitmeier
  • 2013: Einstieg bei ConceptHair von Julia Reitmeier
  • 2018: Firmenzusammenlegung zu ‚reitmeier Friseure‘ & Betriebsübernahme durch Martin Reitmeier
  • 2018: bisher größte Modernisierung inkl. Geschäftserweiterung um ‚Altbau‘
  • 2019: Parkplätze erweitern
  • 2019: Aussenanlage (Loungebereich) wird neu erbaut